Akkulaufzeit des Smartphones verdoppeln

08.01.2016 22:00

So viel vorab: Es geht wirklich. Wer diesen "Trick" berücksichtigt, muss sein Smartphone nur halb so oft aufladen. Ohne Einbau eines größeren Akkus und ohne zwischendurch ein Akkupack anzuschließen. Ohne Installation dubioser Apps, die Grundfunktionen des Handys abschalten. Und natürlich: ohne auf ein altes Nokia umzusteigen!  :-)

Smartphone-Akkulaufzeit verdoppeln?

Eigentlich ist es ja wie verhext: Das neue Smartphone wirbt mit mehr Akkukapazität und - laut Testbericht - nachweislich längerer Akkulaufzeit. Aber kaum ist man ganz auf das neue umgestiegen, hängt man doch wieder den halben Tag an der Steckdose.

Der einfache Grund, warum das brandneue Smartphone im Test länger, aber in der Praxis dann doch weniger lang durchhält als das alte: Wir spielen zuviel damit herum! Neue Möglichkeiten verleiten dazu, das Handy noch öfter in die Hand zu nehmen und länger in der Hand zu behalten als das alte. Schwups, kommt die bittere Faustregel zum Tragen, dass ein Handy bei jedem Entsperren etwa 1 % seines Akkustandes einbüßt. Das Entsperren stößt Synchronisationsvorgänge an und verleitet uns dazu, unwichtige Statusmeldungen anzutippen und so Apps zu öffnen, die noch weitere Funktionen des Handys in Gang setzen - das alles verbraucht jedes Mal innerhalb von Sekunden viel Energie.

Also was nun: eine Smartwatch - um das Handy nicht mehr jedes Mal zu entsperren, wenn man die Uhrzeit wissen möchte? Vielleicht. Aber der noch einfachere Blick auf Benachrichtigungen könnte auch zum noch häufigeren Griff zum Handy verführen.

Meine Lösung, die mir seit mittlerweile fünf Monaten hilft, lautet: das Smartphone jeden Tag mehrere Stunden in die Schublade legen - um so auch wieder mehr Zeit für die Offline-Welt zu haben.  ;-)  Es klingt trivial, ist aber für Online-Junkies doch erst mal ... schwierig. Zu welchen Zeiten genau man das Smartphone regelmäßig weglegt, kann sich ja jeder selbst überlegen: Täglich bis 14 Uhr (mehr dazu auf der Homepage von FREI bis ZWEI) - oder lieber nachmittags? Oder womöglich in allen ungeraden Stunden? Aber: Man sollte eine Regelmäßigkeit etablieren - denn nur dann hält das Smartphone auch regelmäßig länger durch.

Die neueste Android-Version Marshmallow wirbt sogar gezielt mit einem Energiemanagement, das im Ruhemodus ganz besonders wenig Energie verbraucht. Wenn ich mein Smartphone (nach 100 % Akku am Morgen) am frühen Nachmittag zum ersten Mal länger in die Hand nehme, hat es so noch über 90 %. Am Abend gehe ich dann gelegentlich mit einem Akkustand von fast 50 % zu Bett - welch (scheinbarer) Luxus.

Thema: Akkulaufzeit des Smartphones verdoppeln

John

Smithc283 11.12.2016
Please add more movies related to cooking if you have, because I wish for to learn more and more about all recipes of cooking. fbbacdeefkaafaad

Neuer Beitrag